Sa. Jun 22nd, 2024

Die Geschichte dieser Gebäude gehen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Damals wurden sie als Holzschleiferei errichtet, die Betreiber der Anlage wohnten in der Etage über den Anlagen. Um den Strombedarf zu decken, wurde eine Wasserkraftanlage errichtet. Der damalige königliche Forstfiskus erlaubte den Betreibern ab 1896 ein Wehr und einen Wasserzuleitungsgraben anzulegen, um das Wasser in eine Turbine zur Stromerzeugung umzuleiten. Dazu wurde ein Pachtvertrag geschlossen, welcher bis 1989 galt.

Wir wissen nicht genau, wann diese Gebäude aufgegeben wurden, gehen aber davon aus, dass die Aufgabe mit dem Auslaufen des Pachtvertrages zu tun hatte.

Mitte der 2000er Jahren gründete sich eine GbR und erwarb das Gelände mit dem Ziel, das Wasserkraftwerk wieder in Betrieb zu nehmen, um Strom zu erzeugen. Nach mehreren Gerichtsverfahren wurde die Nutzung 2018 untersagt.

2021 wurden die Gebäude beräumt und sollen angeblich saniert und einer anderen Nutzung zugeführt werden.

Total Page Visits: 1149 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert