So. Jun 23rd, 2024

Der jüdische Friedhof Bad Pyrmont bestand seit mindestens 1788. 1938 standen hier etwa 200 Grabsteine. Während der Reichspogromnacht wurden sie größtenteils zerstört und die Grabstätten geschändet. Anschließend ordnete der Bürgermeister die Einebnung des Friedhofes an – viele Grabsteine wurden daraufhin zu Straßenschotter verarbeitet.

1948 wurden 22 erhaltene Grabsteine wieder aufgestellt. Hinzu kam ein Gedenkstein. 1996/97 erfolgte eine Restaurierung des Friedhofes, dabei wurden 57 vergrabene Grabsteine wiederentdeckt und aufgestellt.

Total Page Visits: 986 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert