So. Jun 16th, 2024

Dieses Schloss blickt auf eine 700jährige Geschichte zurück. Etwa 1308 wurde hier an einer wasserreichen Stelle eine Wasserburg errichtet, auf dessen Grundmauern 1572-1586 der heutige Bau entstand. Daran erinnert bis heute ein datiertes Wappen. Am 26. Oktober 1731 wurden große Teile durch einen Brand zerstört, was ab 1733 zu erheblichen Wiederherstellungsarbeiten führte. Inschriften an einigen Stürzen zeugen davon. Das Schloss und seine barocke Gartenanlage war überregional bekannt, sogar Johann Wolfgang von Goethe war für mehrere Tage zu Besuch auf dem Schloss. Der Verfall begann 1945 mit dem Einmarsch der roten Armee. Die letzte Eigentümerin wurde enteignet und das Schloss zu DDR-Zeiten als Kindergarten genutzt. Allerdings nur bis 1955, seitdem steht es leer und ist dem Verfall preisgegeben. Teile der Wirtschaftsgebäude und der Innenhof werden heute vom gemeindeeigenen Bauhof genutzt.

Das Schloss ist nicht öffentlich zugänglich.

Total Page Visits: 571 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert