Do. Jun 13th, 2024

Diese Sprungschanze wurde 1958 erbaut und zu DDR-Zeiten für die Kinder- und Jugendspartakiaden genutzt. Der Schanzenrekord von 32,5 Metern wurde in den 2000er Jahren aufgestellt. Da die Anlage nicht mehr schneesicher genug war, wurde sie 2009 durch Spendengelder auf Matten umgebaut.
Den Verein, der die Schanze betreut existiert seit über 100 Jahren und ist bis heute aktiv. Allerdings wurde die Anlage schon viele Jahre nicht genutzt, da es an Sprungtrainern mangelt und die Ausrüstung mittlerweile veraltet ist. Leider hat sie durch Vandalismus auch schon etwas gelitten.
Wenige Wochen nach unserem Besuch hat der Verein aber begonnen, die Sprungschanze und ihre Nebengebäude zu sichern und zu renovieren.

Total Page Visits: 809 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert