So. Jun 16th, 2024

Diese Ziegelei war von 1859 bis 1975 in Betrieb. Seitdem wird das Gelände sich selber überlassen; große Teile der Gebäude sind bereits eingestürzt und nicht mehr zu betreten. Auch der Schornstein steht bereits schief und droht beim Einsturz auf ein benachbartes Wohnhaus zu fallen. Deshalb sollte er eigentlich vor etwa 10 Jahren gesprengt werden. Doch die Sprengung scheiterte an Umweltauflagen; man befürchtete, dass dadurch Schadstoffe freigesetzt werden könnten.

Nahe der Ziegelei befindet sich eine Tongrube, aus welcher der Rohstoff für die Ziegel gewonnen wurde. Nachdem die Pumpen 2008 abgeschaltet wurden, füllte sich die Grube mit Grundwasser und drohte auch zwei stehengebliebene Bagger zu überfluten.

Diese mittlerweile historischen Bagger aus den Jahren 1949 und 1951 wurden 2009 mit Einverständnis der Eigentümer geborgen und befinden sich heute im Baumaschinenmuseum bei Bamberg.

Sollte jemand diesen Ort kennen und nähere Informationen über die Geschichte des Ortes haben, würde ich mich über eine Nachricht freuen.

Total Page Visits: 1468 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert