Sa. Jun 15th, 2024

Dieser Freizeitpark wurde 1969 eröffnet und blieb bis zur politischen Wende der einzige Vergnügungspark auf dem Gebiet der DDR. Nach der Wende musste in die Technik investiert werden und die Eintrittspreise wurden entsprechend angepasst. Für Erwachsene wurden 29 DM verlangt, für Kinder 27 DM. Im Vergleich mit anderen Freizeitparks erwies sich das als nicht konkurrenzfähig. Der Park hatte ab 1999 mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen, die Besucherzahlen gingen von 1,7 Mio. (zu DDR-Zeiten) auf etwa 400.000 jährlich zurück. 2001 wurde Insolvenz angemeldet und 2002 erfolgte die Schließung. Der damalige Betreiber machte zudem mit Drogengeschäften auf sich aufmerksam und zog sich nach Peru zurück.

2014 wurde das Gelände vom Land Berlin gekauft, um es einer weiteren Nutzung zuzuführen. Nach einigen Brandstiftungen wurde das Areal mit massiven Zäunen gesichert und wird mit Hunden bewacht.

Seit 2015 gibt es konkrete Pläne für einen Umbau des Geländes und eine Wiedereröffnung des Parkes. Dazu sollen über 70 Mio. Euro investiert werden.

Von 2008 bis 2014 und seit 2016 von den neuen Eigentümern beauftragt, wurden Führungen angeboten, welche 2020 durch die Corona-Pandemie unterbrochen wurden.

Seit dem 2. April 2022 sind wieder Führungen über das nun bereits im Umbau befindliche Gelände möglich, diese kosten 5 € und werden voraussichtlich bis Oktober 2022 angeboten.

Ich hatte das Glück, noch einen Platz am ersten Tag der Wiederaufnahme zu bekommen.

Total Page Visits: 1024 - Today Page Visits: 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert