Mi. Jun 12th, 2024

Dieses Filmtheater wurde 1956 erbaut und 1957 als seinerzeit modernstes Kino der DDR eröffnet. Es bot in zwei Kinosälen etwa 350 Sitzplätze.

1990 wurde im Vorraum ein Unterhaltungszentrum mit Videothek und Billardtischen eingerichtet. Die Kinosäle wurden zu diesem Zeitpunkt von einer unabhängigen Firma betrieben, diese musste 1991 Insolvenz anmelden.

1992 kaufte eine überregionale Kinokette das gesamte Gebäude von der Treuhand und betrieb es bis 2004. Danach erfolgte die Verpachtung an ein privates Ehepaar, die den Betrieb im Februar 2006 aufgeben mussten.

Ab September 2006 öffnete das Kino erneut unter einem neuen Betreiber, musste den Betrieb 2009 aufgrund der veralteten Kinotechnik aber einstellen.

Seit 2010 gibt es immer wieder Bestrebungen, das alte Kino wieder zu beleben. So fanden hier 2013 und 2014 Ausstellungen statt.

2013 erwarb ein Schweizer Architekt die Immobilie und entwickelte mehrere Nutzungskonzepte, so war unter anderem der Umbau zu einem mittelgroßen Multiplex-Kino im Gespräch.

Der lange Leerstand, Einbrüche und Vandalismus setzten dem Gebäude in der Zwischenzeit immer wieder zu.

Am 1. August 2020 erschien auf der dazugehörigen Facebookseite ein Posting, worin das aktuelle Projekt (der Wiederbelebung) für beendet erklärt wird. Weitere Auskünfte zur Zukunft des Hauses gibt es nicht.

Total Page Visits: 1381 - Today Page Visits: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert